Willkommen beim

TUS OST Bielefeld

Aktiv für Flüchtlinge in Bielefeld

Der gesellschaftlichen Verantwortung, Menschen, die nach Bielefeld geflüchtet oder zugewandert sind, in unsere Gesellschaft aufzunehmen, stellen auch wir als TuS Ost uns. Bereits seit vielen Jahren führen wir kleinere und größere Sportprojekte durch, um mit den Menschen in Kontakt zu kommen, um ihnen eine Möglichkeit der Freizeitgestaltung zu geben und um ihnen unseren Verein näherzubringen. Bereits mit der Teilnahme am LSB-Programm „Sport mit Aussiedlern“ in den 80er/90er-Jahren und Kooperationen mit einzelnen Clearinghäusern seit der Jahrtausendwende haben wir diesen Weg beschritten. Nit der zunehmenden Bedeutung der Thematik in den letzten Jahren haben wir unser Engagement seit dem Jahr 2014 verstärkt. Unsere Maßnahmen sind/waren:

  • Brücken in die Gesellschaft (Oktober 2015 bis April 2016)
    In unserem mit dem Jugendamt Bielefeld durchgeführten Projekt „Brücken in die Gesellschaft“ betreut der TuS Ost an drei Tagen in der Woche Kinder im Kindergartenalter der in der Pestalozzischule untergebrachten Flüchtlinge. Neben „klassischen“ Bewegungsangeboten in der Turnhalle besteht das Programm aus Sprach- und Outdoorspielen sowie gemeinsamen Ausflügen. Näheres zu diesem Projekt auf unserer speziellen Projektseite.
  •  Angebot für Kinder und deren Eltern (seit Oktober 2015)
    Ganz in der Nähe der Turnhalle Ost liegt die ehemalige Petrischule, in der etwa 80 Flüchtlinge untergebracht sind. In dem von der Bürgerstiftung Bielefeld finanzierten Projekt führen wir gemeinsam mit der Sportjugend im Stadtsportbund Bielefeld einmal pro Woche ein buntes Bewegungsangebot für die Kinder in der nahegelegenen Sporthalle durch. Mit großer Begeisterung lernen die Kinder die für sie neuen Spiele und probieren die Bewegungsstationen aus, die die Übungsleiter mit Fokus auf die Zielgruppe ausgewählen haben. Sie achten dabei darauf, dass auch ohne gute Sprachkenntnisse ein gemeinsames Miteinander entsteht. Viel Dankbarkeit und leuchtende Augen motivieren uns jede Woche aufs Neue! Ergänzend zur Bewegungsstunde haben wir den Eltern zunächst ein Elterncafé angeboten, dass sich nun zu einer regelmäßigen Kochaktion am Freitagabend entwickelt hat. Unter fachkundiger Anleitung und nach gemeinsamem Einkaufen lernen insbesondere auch einige junge Männer erste Gerichte zu kochen. Mit der Schließung der Unterkunft Petrischule vor dem Sommerferien 2016 erhält das Projekt nun eine neue Ausrichtung. Wir werden eine Kindergruppe im ehem. HBZ anbieten, wo viele "unserer" Bewohner hingezogen sind.
  • Sport für junge Männer (seit Februar 2016)
    Die in der Flüchtlingsunterkunft untergebrachten Menschen haben meist keinen strukturierten Tagesablauf und verbringen viel Zeit in der Unterkunft. Gerade für die jungen Männer mangelt es an Aktivitäten und Möglichkeiten, sich zu bewegen. Daher ist dieses Projekt auf die Schaffung einer sportlichen Freizeitaktivität für diese Gruppe gerichtet. Zunächst haben wir im „Sport- und LernPark Heeper Fichten“ an zwei Nachmittagen in der Woche  eine Fußballspielgruppe für Männer aus der Unterkunft „ehem. Petrischule“ angeboten. Gemeinsam mit zwei Übungsleitern haben die Flüchtlinge für zwei Stunden die Möglichkeit den Alltag zu vergessen und sportlich aktiv zu sein.  Nachdem die Unterkunft geschlossen wurde haben wir im ehem. HBZ, auch im Hinblick auf die Jahreszeit, eine Fitnessgruppe für junge Männer eingerichtet. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Bürgerstiftung Bielefeld und dem Hochschulsport der Universität Bielefeld für die Ermöglichung dieses Projekts.
  • Sport mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (seit 2011)
    Bereits seit vielen Jahren kooperiert der TuS Ost mit den Clearinghäusern der von Laer-Stiftung („KAP 10“) und des AWO Bezirksverbands OWL e.V. und unterstützt diese darin, ein attraktives Freizeitangebot für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge anbieten zu können. Dabei geht es zum einen um den Zugang zum regulären Vereinsangebot. Von Interesse ist für die Jugendlichen, dass sie unkompliziert verschiedene Sportarten ausprobieren können und dabei auf eine offene Atmosphäre treffen. Falls notwendig haben wir zum anderen auch spezielle Gruppen für die Jugendlichen eingerichtet bzw. ermöglicht. So haben wir den Kooperationspartnern in der Vergangenheit unter anderem Platzzeiten im „Sport- und LernPark Heeper Fichten“ zur Verfügung gestellt. Eine solche besondere Gruppe, die sich dabei inzwischen zu einer regulären Vereinsgruppe entwickelt hat, ist unsere Cricket-Mannschaft.
  • Cricket - ein Stück Heimat in Bielefeld (seit April 2014)
    Im TuS Ost trainiert die einzige Cricket-Vereinsmannschaft Westfalens. Ursprünglich von einer Gruppe junger Flüchtlinge selbst initiiert und aufgebaut, bietet das Cricket: „Ein Stück Heimat in Bielefeld“. Inzwischen hat sich die Mannschaft zu einer regulären Sportgruppe im TuS Ost entwickelt, die sich weitestgehend selber verwaltet und mit großem Erfolg am offiziellen Ligabetrieb des Deutschen Cricket Bunds teilnimmt. Nähere Informationen dazu hier. In der Öffentlichkeit hat die großartige Entwicklung des „Projekts“ breite Beachtung gefunden. Neben diversen Artikeln in unseren lokalen Medien, ist das „Projekt“ von Phineo mit dem „Wirkt!“-Siegel und der Nominierung für den Deutschen Engagementpreis 2016 gewürdigt worden.